Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Aubameyang im DFB-Pokal geschont

BVB: Aubameyang im DFB-Pokal geschont

Auch Ilkay Gündogan beim 3:0 auf St. Pauli nicht im Dortmunder Kader.

Gleich sechs Änderungen gegenüber dem 0:1 in der Bundesliga gegen Hannover 96 nahm Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp in seiner Startformation für das DFB-Pokalspiel beim FC St. Pauli (3:0) vor. „Ein paar Jungs sind stark belastet. Wir können nicht alle jedes Mal durchjagen“, so der 47-Jährige, der unter anderem Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang (Foto) sowie Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan (leichte Adduktorenprobleme) nicht in den Kader berufen hatte.

Der nächste Gegner des BVB im Pokal wird am heutigen Mittwochabend ermittelt, wenn im Anschluss an die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem Titelverteidiger FC Bayern München die Auslosung für das Achtelfinale stattfindet.

Das könnte Sie interessieren:

3:1! Bayer 04 Leverkusen auswärts weiter unbesiegt

„Werkself“ gewinnt trotz Andrich-Platzverweis beim VfB Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.