Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Asamoah: Führerschein weg und 17.100 Euro Strafe

Asamoah: Führerschein weg und 17.100 Euro Strafe

Urteil für Autounfall unter Alkoholeinfluss steht fest.

Der frühere Nationalspieler Gerald Asamoah, der als Führungsspieler die U 23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West unterstützt, muss nach einem Gerichtsurteil für sieben weitere Monate seinen Führerschein abgeben. Der 36-Jährige war im März diesen Jahres mit 1,4 Promille in Ratingen gegen einen Baum gefahren. Die ursprüngliche Geldstrafe konnte „Asa“ durch einen Einspruch von 40.500 auf 17.100 Euro reduzieren.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Zwei Ligaspiele ohne Erolind Krasniqi

Sperre für 21-jährigen Mittelfeldspieler steht nach Platzverweis gegen S04 fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.