Startseite / Pferderennsport / Traben: „Goldhelm“ Nimczyk greift nach der „Krone“

Traben: „Goldhelm“ Nimczyk greift nach der „Krone“

Champion hat zum Auftakt des BC-Meetings in Berlin gute Chancen.

Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung des zweitägigen Meetings rund um die Züchter-Krone („Breeders Crown“) am Samstag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf stehen die älteren Jahrgänge. Die Fünf- bis Siebenjährigen kämpfen in zwei nach Geschlechtern getrennten Hauptläufen um die „Kronen“.

In mit 50.588 Euro dotierten Stutenrennen treffen unter anderem Lobell Countess (Hugo Langeweg/NL), Siegerin im großen Derby von 2011, auf die beiden Stutenderby-Gewinnerinnen Georgina Corner (Thorsten Tietz/Schöneiche) und What a Feeling (Michael Nimczyk/Willich, Foto).

Nimczyk, aktueller und wohl auch künftiger deutscher Champion, hat auch im Lauf für Hengste und Wallache (44.265 Euro) gute Chancen, weit vorne zu landen. Er steuert Chapeau, der eine Gewinnsumme von 207.000 Euro aufweist. Er muss sich wohl in erster Linie mit dem gleichaltrigen Dream Magic BE (279.000 Euro), Derbysieger von 2012, messen, der von Josef Franzl (Sauerlach) gesteuert wird.

 

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.