Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Alemannia zieht mit Viktoria Köln gleich

RL West: Alemannia zieht mit Viktoria Köln gleich

Spitzenreiter kassiert bittere 0:1-Heimniederlage gegen Aachen.

Der Vorsprung des FC Viktoria Köln in der Regionalliga West endgültig aufgebraucht. Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz, die zwischenzeitlich schon sechs Punkte vor der Konkurrenz lag, kassierte am 14. Spieltag in der Schlagerpartie gegen Alemannia Aachen eine 0:1 (0:0)-Heimniederlage und führt nach der zweiten Niederlage in Serie die Tabelle nur noch wegen der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Aachenern an.

Den umjubelten Siegtreffer für die Gäste erzielte vor der Kölner Rekordkulisse von 4512 Zuschauern Aachens Mittelfeldspieler Dennis Dowidat (84.) erst in der Schlussphase mit einem Schuss aus 20 Metern. Während die Alemannia seit sieben Spieltagen nicht mehr verloren hat (vier Siege, drei Remis), wartet die Viktoria nach ihrer ersten Heimniederlage inzwischen seit vier Partien auf einen Dreier.

Die SG Wattenscheid 09 verpasste beim 0:2 (0:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf die Chance, den Vorsprung vor den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Mahsun Jusuf (55.) und der eingewechselte Aaram Abdelkarim (86.) machten für die Gäste aus der Landeshauptstadt den vierten Sieg in Serie und damit den Sprung auf Platz fünf perfekt. Die Wattenscheider gingen zum zweiten Mal in Folge (nach dem 0:6 in Essen) leer aus.

 

Das könnte Sie interessieren:

1:1! Ex-Aachener Fiedler ärgert Alemannia mit Last-Minute-Tor

Bonns Abwehrspieler erzielt gegen Ex-Klub den Ausgleichstreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.