Startseite / Pferderennsport / Traben: 7.000 Euro Prämie für Bochumer Wittig

Traben: 7.000 Euro Prämie für Bochumer Wittig

Sein Wallach Stormy Nightriver belegt in Nancy den zweiten Platz.

Für eine Überraschung sorgte der siebenjährige deutsche Traber-Wallach Stormy Nightriver am Freitag auf der Rennbahn im französischen Nancy. Der 410:10-Außenseiter landete im Grand de Prix de Reims über die „Marathondistanz“ von 3.175 Metern auf dem zweiten Platz hinter New Yorker (80:10) und bescherte seinem Besitzer Michael Wittig aus Bochum damit eine Prämie von 7.000 Euro. Stormy Nightriver wird vom Niederländer Henri Joseph Pools trainiert, sein ständiger Fahrer in Deutschland ist Jens-Holger Schwarma (Moers). In Nancy saß der Franzose Jean-Francois Senet im Sulky.

Auf der Galopprennbahn in Magdeburg war der italienische Jockey Daniele Porcu (Düsseldorf) am Freitag mit drei Siegen der erfolgreichste Aktive, Filip Minarik (Köln) gewann zwei Rennen. Das Hauptrennen für Dreijährige (36.000 Euro) ging an die Stute Bavarian Beauty (94:10) mit Josef Bojko (Gütersloh) im Sattel.

 

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.