Startseite / Pferderennsport / Traben: „Krone“ für Lobell Countess

Traben: „Krone“ für Lobell Countess

Triumph der 12:10-Favoritin in der Hauptstadt.

Mit einem Sieg der 12:10-Favoritin Lobell Countess endete der mit 50.588 Euro dotierte Hauptlauf um die Züchter-Krone (Breeders Crown) für fünf- bis siebenjährige Stuten am Samstagabend auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf. Die Siegerin des Deutschen Traber-Derbys von 2011, die vom Niederländer Peter Strooper für seinen Landsmann Jasper Roos trainiert wird und von Hugo Langeweg (NL) gesteuert wurde, ließ bei ihrem Triumph Georgina Corner (49:10) mit Thorsten Tietz (Schöneiche) im Sulky hinter sich. Hinter der Stutenderby-Siegerin von 2012 belegte die haushohe Außenseiterin Britany (am Toto über 1.000:10 gewettet) mit dem ehemaligen Dauer-Champion Heinz Wewering (Berlin) Rang drei.

Im Hauptlauf für die fünf- bis siebenjährige Hengste und Wallache (44.265 Euro) war der von Michael Larsen (Öxbüll-Süd) für Erich Rothe (Brietlingen) aufgebotene Banks zum Totokurs von 32:10 nicht zu bezwingen. Der fünfjährige Wallach verwies Harrys Bar (97:10) mit Thorsten Tietz und den 19:10-Favoriten Chapeau mit dem deutschen Champion Michael Nimczyk (Willich) auf die Plätze. Dream Magic BE, Derbysieger von 2012, wurde mit seinem Trainer Josef Franzl (Sauerlach) Vierter.

Sonntag gehen in der Hauptstadt die Hauptläufe für die zwei-, drei- und vierjährigen Traber über die Bühne.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Prag: Seidl, de Vries und Vogt starten bei Jockey-Vergleichskampf

Am 25. September nehmen zwölf Reiter am „European Jockey Cup“ teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.