Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Köln: Gehirnerschütterung bei Dej

Viktoria Köln: Gehirnerschütterung bei Dej

Mittelfeldspieler musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Neben zwei verlorenen Punkten musste West-Regionalligist Viktoria Köln beim Aufsteiger FC Kray (1:1) auch noch die Verletzung von Andre Dej hinnehmen. Der Mittelfeldspieler wurde nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kölner sind inzwischen seit sieben Spielen ohne Sieg und schon fünf Punkte von Spitzenreiter und Herbstmeister Rot-Weiss Essen entfernt. Selbst in Überzahl (Rote Karte für den Krayer Philipp Meißner) gelang der Siegtreffer nicht mehr. „Die Verunsicherung bei uns ist groß“, sagt Viktoria-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz gegenüber 4-liga.com. „Wir schaffen es nicht, unsere Chancen in Tore umzumünzen. Dass wir stattdessen Pfosten und Latte treffen, ist für unsere derzeitige Situation symptomatisch.“

 

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Heiner Essingholt ist zurück in alter Rolle

62-Jähriger ist ab sofort wieder als Teammanager der Krefelder tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.