Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Karsten Baumann übernimmt Hansa Rostock

3. Liga: Karsten Baumann übernimmt Hansa Rostock

Ex-Duisburger tritt Nachfolge von Peter Vollmann an.

Drittligist FC Hansa Rostock ist bei der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Ex-Profi Karsten Baumann (45) beerbt beim Traditionsverein den beurlaubten Peter Vollmann und soll die nach drei Niederlagen hintereinander in die Abstiegszone abgerutschte „Hansa-Kogge“ wieder in sicheres Gewässer führen. Er erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Baumann war in der 3. Liga bereits für Rot-Weiß Erfurt, den VfL Osnabrück und zuletzt bis Juli dieses Jahres für den MSV Duisburg tätig. Den VfL führte er zum Aufstieg in die 2. Bundesliga, dort arbeitete der frühere Bundesligaspieler (261 Einsätze für Borussia Dortmund und den 1. FC Köln) auch für den FC Erzgebirge Aue.

„Trotz der aktuell schwierigen sportlichen Lage, ist der Trainerposten beim FC Hansa eine Aufgabe, die mich sofort gereizt hat“, sagt Karsten Baumann: „Für mich geht es jetzt vor allem darum, die Mannschaft schnell kennenzulernen, um dann gemeinsam mit ihr die nötige Stabilität in die Leistungen auf dem Platz zu bekommen. Jeder muss sich der Bedeutung der Aufgabe bewusst sein, alles für den Klassenverbleib des FC Hansa zu geben.“

Für Sportdirektor Uwe Klein ist die schnelle Verpflichtung des neuen Trainers ein ganz wichtiger Baustein, um sportlich die Trendwende einzuleiten: „Karsten Baumann verfügt nicht nur über die nötige Erfahrung in der 2. und 3. Liga, sondern hat auch schon erfolgreich in schwierigen Situationen im Abstiegskampf gearbeitet.“ Seinen Einstand beim FC Hansa gibt Baumann am Samstag (ab 14 Uhr) ausgerechnet bei seinem Ex-Klub in Erfurt. mspw

Das könnte Sie interessieren:

Türkgücü München: Hyballa löst Ruman als Cheftrainer ab

45-Jähriger war zuletzt bis Mitte August bei Esbjerg fB in Dänemark tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.