Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / CL-Achtelfinaleinzug lässt Schalkes Kasse klingeln

CL-Achtelfinaleinzug lässt Schalkes Kasse klingeln

Auslosung am Montag ab 12 Uhr in Nyon – Fünf mögliche Gegner.

Die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League (durch ein 1:0 bei NK Maribor und das gleichzeitige 3:1 des FC Chelsea gegen Sporting Lissabon) spült dem Bundesligisten FC Schalke 04 mindestens 3,5 Millionen Euro an UEFA-Prämien in die Kassen. Hätten die Schalker nur die Europa League erreicht, wäre der Betrag auf 200.000 Euro gesunken. Wie in der Vorsaison stehen zusammen mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen alle vier deutsche Mannschaften in der Runde der letzten 16 Vereine.

Die Auslosung des Achtelfinales, in dem die Schalker auf einen Gruppensieger treffen werden, findet am Montag ab 12 Uhr im UEFA-Hauptquartier in Nyon (Schweiz) statt. „Ich bin überglücklich darüber, dass wir es geschafft haben. Für das Achtelfinale würde ich mir diesmal lieber eine machbare Aufgabe wünschen. Gegen den FC Barcelona oder Real Madrid würden wir nicht gerade als Favorit ins Rennen gehen“, sagte Schalkes Siegtorschütze Max Meyer. Die weiteren möglichen Schalker Gegner sind Vorjahresfinalist Atletico Madrid, der FC Porto und AS Monaco.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Bis zu 15.500 Fans gegen VfB Stuttgart zugelassen

Gesundheitsamt stimmt Erhöhung der Gesamtkapazität zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.