Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiss Essen engagiert sich für Projekt Steilpass

Rot-Weiss Essen engagiert sich für Projekt Steilpass

90 Adveniat-Mitarbeiter beim Spiel gegen Wiedenbrück dabei.

Dr. Uwe Harttgen, Weihbischof Franz Grave und Dr. Michael WellingIm Rahmen einer Pressekonferenz im Stadion Essen stellte Weihbischof Franz Grave (Foto Mitte) aus dem Bistum Essen das Projekt „Steilpass“ von „Adveniat“, einem Hilfswerk deutscher Katholiken mit Sitz in Essen, das sich für eine faire und gerechte Gesellschaft in Lateinamerika einsetzt. Seit über 50 Jahren engagiert sich „Adveniat“ in Brasilien und nimmt sich dort der Probleme von sozial benachteiligten Menschen an.

Die Rot-Weissen, die mit ihrer sozialen Initiative „Essener Chancen“ in der direkten Umgebung die gleichen Ziele verfolgen, unterstützen die Aktion „Steilpass“. Deshalb sind zum letzten Heimspiel am Freitag (ab 19.30 Uhr) gegen den SC Wiedenbrück 2000 rund 90 Mitarbeiter aus 13 Nationen eingeladen, um auf die Missstände in Lateinamerika aufmerksam zu machen. In einer Unterschriften-Aktion soll die Petition des Hilfwerks „Adveniat“, die insgesamt zehn Forderungen und Spielregeln für eine faire Welt beinhaltet, unterstützt werden.

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Tickets für Turnier im Sportpark Höhenberg jetzt erhältlich

Erlöse der inoffiziellen „Stadtmeisterschaft“ werden für guten Zweck gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.