Startseite / Fußball / Oberliga / „Super-Mario“ Basler steigt bei Lok Leipzig ein

„Super-Mario“ Basler steigt bei Lok Leipzig ein

Als Team-Manager soll er bei Spieler- und Sponsorensuche helfen.

Neue Aufgabe für Mario Basler (Foto): Knapp zweieinhalb Jahre nach seiner Beurlaubung als Trainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen will der 46-jährige Ex-Nationalspieler laut Informationen der „Bild“-Zeitung als Team-Manager beim Oberligisten 1. FC Lokomotive Leipzig einsteigen. „Ich will mit meinen Kontakten helfen, Sponsoren zu gewinnen. Ich habe ein großes Netzwerk, das auch bei der Spielersuche behilflich sein kann“, wird „Super-Mario“ zitiert. Er werde „am Montag ein Büro auf der Geschäftsstelle des 1. FC Lok beziehen.“ Sein Gehalt werde fremdfinanziert

Trainer beim Regionalliga-Absteiger ist mit Heiko Scholz (früher unter anderem Profi bei Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen sowie viele Jahre Co-Trainer beim MSV Duisburg) ebenfalls ein frührerer Nationalspieler. Trotzdem kommt Lok in der NOFV-Oberliga Süd aktuell nicht über Platz sechs hinaus und ist schon zwölf Punkte von Spitzenreiter RB Leipzig II entfernt.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Abwehrtalent kommt von Alemannia Aachen

18-jähriger Leo Mirgartz kam dort schon zu zwei Regionalliga-Einsätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert