Startseite / Pferderennsport / Traben Mönchengadbach: Nimczyk siegt für Jauß

Traben Mönchengadbach: Nimczyk siegt für Jauß

Zwei Treffer für den „Goldhelm“ sowie für Tim Schwarma an der Niers.

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit zwei Renntagen im Januar, guten Umsätzen (101.000 und 91.000 Euro) sowie seinem starken Zuspruch von Zuschauern und Wettern fand Sonntag auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach die dritte Rennveranstaltung im Jahr 2015 statt. Zum Auftakt wurde der vierjährige Hengst Sorugo aus dem Besitz von Marion Jauß (Neritz) seiner Favoritenrolle gerecht. Zum Totokurs von 18:10 war er mit Champion Michael Nimczyk (Willich) im Sulky erfolgreich. Später gelang Nimczyk (Foto) mit Anubis Silk ein weiterer Sieg.

Bei sieben Fahrten war auch Tim Schwarma, der vor wenigen Tagen seinen 24. Geburtstag gefeiert hatte, zweimal erfolgreich. Der Berufsfahrer aus Weeze beschenkte sich mit Cry me a river sowie der 122:10-Außenseiterin Georgies Queen im abschließenden neunten Rennen selbst.

Insgesamt flossen 74.523 Euro durch die Totokassen. Auf der Bahn wurden dabei 19.125 Euro gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Fünf Rennen am Montag auf der Karte

Wallach Mr Blitzer Byd reist mit guter Form ins Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.