Startseite / Fußball / Oberliga / Torwart Schorpp: „Der Tod sagte kurz Hallo“

Torwart Schorpp: „Der Tod sagte kurz Hallo“

MSPW-Interview für FUSSBALL.DE nach Sturz aus zwölf Metern Höhe.

Noch muss er in einer Rosenheimer Klinik beinahe den ganzen Tag im Bett verbringen, hat bei fast jeder Bewegung Schmerzen. Doch Patrick Schorpp (Foto), 19-jähriger Torhüter des Bayernligisten TSV 1860 Rosenheim , kann wenige Tage nach seinem spektakulären Sturz von einem zwölf Meter hohen Balkon in der dritte Etage auf einen betonierten Parkplatz auch schon wieder lachen.

„Selbst mein Handy hat beim Aufprall nur wenige Kratzer abbekommen“, sagt der gelernte Sport- und Fitnesskaufmann mit einem Grinsen. Schorpp weiß: Er hatte bei seinem Unfall gleich mehrere Schutzengel, denn er sprang dabei nicht nur dem Tod von der Schippe, sondern zog sich sogar vergleichsweise nur geringfügige Verletzungen zu und wird das Krankenhaus wohl schon bald verlassen können.

Schorpp spricht im exklusiven Interview mit dem MSPW-Journalisten Ralf Debat für FUSSBALL.DE über seine ersten Gedanken nach dem Sturz, den Zuspruch von Familie, Freunden und Verein, ein Comeback auf dem Platz und einen möglichen zweiten „Geburtstag“.

Das komplette Interview lesen Sie hier.

 

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Mehr Optionen für Trainer Tokat?

PCR-Test bei Mohamed Cissé, Ismail Remmo und Ribene Nguanguata nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.