Startseite / Fußball / 3. Liga / Alemannia Aachen: 4.000 Dauerkarten abgesetzt

Alemannia Aachen: 4.000 Dauerkarten abgesetzt

Vorjahresmarke um knapp 800 Tickets übertroffen.

West-Regionalligist Alemannia Aachen hat für die laufende Saison insgesamt 4.000 Dauerkarten abgesetzt. Damit wurde der Wert aus dem Vorjahr (3.218 Tickets) deutlich übertroffen. Während der Winterpause sicherten sich noch einmal rund 800 Alemannia-Fans eine Karte für die restlichen Heimspiele des Tabellenführers. „Die Zahlen sind ein feines Signal. Wir freuen uns über die zahlreiche Unterstützung unserer Anhänger“, sagt Aachens Geschäftsführer Alexander Mronz.

Für das kommende Heimspiel gegen die Reserve des 1. FC Köln am Samstag ab 15.30 Uhr wurden bereits 5.600 Tickets abgesetzt. Außer beim ausverkauften „Rekordspiel“ gegen den Titelkonkurrenten Rot-Weiss Essen (1:0 vor 30.313 Zuschauern) lief bisher bei keiner Alemannia-Partie der Vorverkauf so gut. Zu den bisherigen elf Heimspielen kamen durchschnittlich 9.483 Fans ins Tivoli-Stadion. In der Zuschauertabelle belegen die Aachener damit knapp vor RWE (9.378) den ersten Platz.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Wiedersehen mit Angreifer Vincent Vermeij

Nach 1:3 gegen SV Waldhof Mannheim geht es zum SC Freiburg II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.