Startseite / Fußball / 3. Liga / Arminia dominiert Derby in Osnabrück

Arminia dominiert Derby in Osnabrück

Fabian Klos erzielt beim 4:0 seine Saisontore 16 und 17.

Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat durch ein 4:0 (3:0) im Flutlicht-Derby beim VfL Osnabrück am Mittwochabend ein weiteres Ausrufezeichen im Aufstiegsrennen der 3. Liga gesetzt. Die Mannschaft von Arminia-Trainer Norbert Meier dominierte die Partie vor 15.500 Zuschauern im Stadion an der Bremer Brücke und zeigte den Niedersachsen mit drei Toren innerhalb von nur sieben Minuten die Grenzen auf. Christian Müller und Torjäger Fabian Klos, der sein Konto auf nun 17 Treffer aufstockte, sorgten bereits zur Halbzeitpause für ein lautes Pfeifkonzert des VfL-Anhangs.

Im zweiten Durchgang erhöhte der ebenfalls stark aufspielende Marc Lorenz auf 4:0 und machte den sechsten Bielefelder Dreier in den letzten sieben Partien perfekt. Die Niedersachsen warten auch nach dem dritten Spiel im neuen Jahr auf den ersten Punktgewinn. „Wir hatten zum Auftakt mit Münster und Bielefeld zwei Aufstiegsanwärter, die gezeigt haben, dass wir noch nicht soweit sind, wie solche Teams. Auch das Fehlen von Spielern wie Alexander Dercho oder Tobias Willers hat sich bei uns sehr bemerkbar gemacht“, analysierte VfL-Trainer Maik Walpurgis.

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim: 100.000 Euro für Nachwuchsabteilung

Gönnerfamilie Beetz unterstützt Traditionsklub erneut mit hohem Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.