Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Champions League „anderer Wettbewerb“

BVB: Champions League „anderer Wettbewerb“

Dienstag treten die Schwarz-Gelben bei Juventus Turin an.

Nach dem dritten Sieg in Folge in der Meisterschaft (3:2 beim VfB Stuttgart) ist das Selbstbewusstsein bei Borussia Dortmund vor dem Champions League-Spiel bei Juventus Turin am Dienstag ab 20.45 Uhr weiter gewachsen. „In den letzten drei Spielen haben wir es zum Glück geschafft, die Blockade zu lösen“, sagt Nationalspieler Ilkay Gündogan.

In Turin erwartet die Schwarz-Gelben laut Trainer Jürgen Klopp (Foto) eine andere Partie. „Die Champions League ist ein völlig anderer Wettbewerb. Man hat meiner Mannschaft in Stuttgart angesehen, dass die Nerven ins Spiel kommen, wenn sie nur 2:1 führt. Es wird noch etwas dauern, bis wir in der Bundesliga eine andere Situation haben. Bis dahin bleibt der Druck groß“, so Klopp.

„Champions League ist etwas anderes. Turin ist zigfacher Meister, wir reisen da nicht als Favorit an, aber wir werden versuchen, was geht. Wir wollen ein gutes Ergebnis erreichen. Mal schauen, wen wir am Dienstag ins Spiel schicken können. Die Bundesliga aber steht über allem. Das müssen wir regeln, die Champions League dürfen wir regeln“, meinte der BVB-Trainer.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Ex-Trainer Daniel Kraus zu Gast an der Hafenstraße

Team von Markus Högner trifft am Sonntag ab 13 Uhr auf SC Freiburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.