Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / RL West: Gladbacher Siegesserie hält an

RL West: Gladbacher Siegesserie hält an

In Überzahl sprang 3:0-Heimsieg gegen Wattenscheid 09 heraus.

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach liegt im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga West weiter gut im Rennen. Die Mannschaft von Trainer Sven Demandt kam am 22. Spieltag zu einem 3:0 (0:0)-Heimsieg gegen die SG Wattenscheid 09 und bleibt Spitzenreiter Alemannia Aachen auf den Fersen. Außerdem haben die „Fohlen“ gegenüber der Konkurrenz noch zwei Nachholpartien in der Hinterhand.

Beim sechsten Gladbacher Sieg in Serie trafen Marlon Ritter (53.), Nico Brandenburger (74.) und Giuseppe Pisano (83./Foto). Alle drei Treffer gelangen dabei in Überzahl, nachdem sich Wattenscheids Mittelfeldspieler Burak Kaplan wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte eingehandelt hatte (51.).

Die Wattenscheider mussten im dritten Spiel unter der Regie ihres neuen Trainers Farat Toku nach zuvor zwei Siegen die erste Niederlage hinnehmen.

Anschluss an die Spitzengruppe hält der FC Viktoria Köln nach dem 2:0 (0:0) im Verfolgerduell gegen den SC Verl. Erst in der Schlussphase erzielten Abwehrspieler Daniel Reiche (76.) und Sturmzugang Tim Väyrynen (82.) die beiden Treffer für die Domstädter, die aus ihren vergangenen drei Begegnungen sieben von neun möglichen Punkten holten.

Die Gäste aus Ostwestfalen mussten sich erstmals seit fünf Spieltagen wieder geschlagen geben. Schon das Hinspiel gegen die Viktoria hatte die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek 1:2 verloren.

KFC Uerdingen 05 seit mehr als elf Stunden torlos

Der Abwärtstrend des KFC Uerdingen 05 hält weiter an. Nach dem 0:3 (0:1) beim SV Rödinghausen warten die Krefelder bereits seit sieben Partien auf ein Erfolgserlebnis und ein eigenes Tor. Der letzte KFC-Treffer liegt exakt 664 Minuten, also mehr als elf Stunden, zurück. Zu allem Überfluss sah Defensivspieler Fabio Fahrian auch noch wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote KIarte (68.).

Der Aufsteiger aus Rödinghausen überholte die punktgleichen Uerdinger dank der besseren Tordifferenz und ist auf dem besten Weg in Richtung Klassenverbleib. Kapitän Sören Siek (10.) an seinem 29. Geburtstag sowie Florian David Rüter (57./78.) trugen sich für die Mannschaft von SVR-Trainer Mario Ermisch in die Torschützenliste ein.

Weiter in der Erfolgsspur bleiben die Sportfreunde Lotte nach dem 1:0 (0:0) beim SC Wiedenbrück und rückten in das obere Tabellendrittel vor. Nach den vergangenen vier Spielen verließ die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan jeweils als Sieger den Platz, seit sechs Partien ist Lotte ungeschlagen. Mit seinem bereits zwölften Saisontreffer sorgte Jesse Weißenfels (62.) für die Entscheidung im Jahnstadion.

Der SCW blieb zum vierten Mal in Serie ohne Sieg und droht den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren. In der Nachspielzeit sah Wiedenbrücks Mittelfeldspieler Massih Wassey wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+3).

 

Das könnte Sie interessieren:

Impfaktion im Stadion: Arminia Bielefeld krempelt Ärmel hoch

1.000 Booster-Impfungen wurden in der SchücoArena angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.