Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen setzen Aktion gegen Rassismus fort

Preußen setzen Aktion gegen Rassismus fort

Statements von Fans werden auf der Stadionwand verewigt.

Der Drittligist SC Preußen Münster setzt seine Aktion gegen Rassismus und Diskriminierung beim nächsten Heimspiel gegen den Tabellenletzten SSV Jahn Regensburg am Samstag, 7. März, fort. Statements von Preußen-Anhängern gegen Ausgrenzung jeglicher Art sollen dann auf einer Stadionwand verewigt werden. Im Rahmen einer Postkarten-Aktion bei der Begegnung gegen Holstein Kiel (1:3) hatten die SCP-Anhänger die Gelegenheit, ihre Slogans abzugeben.

Die Initiative „Preußenfans gemeinsam gegen Rassismus“ läutet mit der Aktion bereits frühzeitig die Internationalen Wochen gegen Rassismus ein, die vom 16. bis 29. März stattfinden und an denen viele Münsteraner Initiativen unter dem Motto „Münster l(i)ebt Vielfalt – alle anders, alle gleich“ teilnehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.