Startseite / Pferderennsport / Galopp Düsseldorf: Titelverteidiger am Start

Galopp Düsseldorf: Titelverteidiger am Start

Amaron tritt Sonntag erneut in der Frühjahrsmeile (55.000 Euro) an.

Titelverteidiger Amaron (Foto) gegen sieben hochkarätige Spitzengalopper – das wird das spannende Hauptrennen zum deutschen Grand-Prix-Auftakt am Sonntag (Beginn um 13.00 Uhr) auf der Düsseldorfer Rennbahn auf dem Grafenberg. In der „wettmeister-Frühjahrsmeile“ geht es um 55.000 Euro Preisgeld, davon bekommt allein der Sieger 32.000 Euro. Der sechsjährige Hengst Amaron, der von Andreas Löwe in Köln trainiert und von Star-Jockey Andrasch Starke geritten wird, trifft dabei auch auf den fünfjährigen Wake Forest, bei dem VfL Wolfsburg-Manager Klaus Allofs Mitbesitzer ist. Aus Frankreich reist der Hengst Spoil The Fun mit Jockey Julien Auge an.

Insgesamt werden neun Rennen ausgetragen. Zweites Hauptereignis ist mit dem „wettmeister-Preis der Dreijährigen“ ein internationales Rennen (Dotierung 25.000 Euro), in dem Andrasch Starke mit dem Hengst Ross (Trainer Peter Schiergen/Köln) ebenfalls den Favoriten reitet. Interessant für die Besucher wird der Auftritt des „Kultpferdes“ Silvery Moon sein. Der Schecke, vorbereitet von Mario Hofer in Krefeld, startet im sechsten Rennen mit André Best.

Insgesamt sind 85 Pferde gemeldet, der letzte Start erfolgt um 18.10 Uhr.  Der Düsseldorfer Trainer Sascha Smrczek, der Ostern in Nancy (Frankreich) seinen 500. Sieger vom Geläuf holen konnte, ist mit sieben aussichtsreichen Kandidaten vertreten, seine Kollegen Ralf Rohne (6) und Erturk Kurdu (1) rechnen sich ebenfalls Chancen aus.

Kinderprogramm:
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das wie immer bestehenden Kinderparadies auf dem Rennbahngelände beinhaltet eine tolle Trampolinanlage und ein Mitmachcircus mit Mini-Zirkuszelt. Der Riesen-Kletterturm ist auch vor Ort und immer eine Attraktion für die Kids. Der Turm ist 5,50 m hoch und lädt zum Klettern ein. Passieren kann nichts, da es eine Luftumrandung gibt. Auch das Ponyreiten ist wie das gesamte Kinderprogramm kostenfrei.

Eintritt:
Der Eintrittspreis beträgt acht Euro, in dem jedoch ein Wettgutschein von zwei Euro enthalten ist. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Straßburg: Feiner Erfolg für Trainer Waldemar Hickst

170:10-Außenseiterin Liora gewinnt 16.000 Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.