Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWO zieht ins Verbandspokal-Finale ein

RWO zieht ins Verbandspokal-Finale ein

„Kleeblätter“ besiegen Drittligisten MSV Duisburg 2:0.

West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat das Finale im Niederrheinpokal erreicht. Im Halbfinale setzten sich die „Kleeblätter“ vor rund 15.000 Zuschauern im Stadion Niederrhein 2:0 (2:0) gegen den Drittligisten MSV Duisburg durch. Alexander Scheelen (11.) und Robert Fleßers (43.) sorgten bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. Die Partie hatte wegen des großen Zuschauerandrangs mit knapp zehn Minuten Verspätung begonnen.

Im Endspiel trifft RWO nun am 14. Mai auf  den Liga-Konkurrenten Rot-Weiss Essen, die sich bereits einen Tag zuvor im Stadtduell 2:0 gegen den FC Kray durchgesetzt hatten. Nur der Gewinner des Verbandspokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal.

Der MSV Duisburg hat noch über die Liga die Chance, den DFB-Pokal zu erreichen. Der aktuelle Tabellendritte der 3. Liga muss dafür die Saison auf einem der ersten vier Plätze abschließen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: SSVg Velbert erwartet MSV Duisburg

TV-Juror u nd -Moderator Joachim Llambi glänzt als „Losfee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.