Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Turbulenzen bei der SGW 09 reißen nicht ab

Turbulenzen bei der SGW 09 reißen nicht ab

SGW-Trainer Toku:“Es ist wichtig, hochkonzentriert weiterzuarbeiten“

Die Turbulenzen bei Ex-Bundesligist SG Wattenscheid 09 scheinen in dieser Saison nicht abzureißen. Zuletzt sorgte die Trennung von Angreifer Lucas Oppermann (28) und Mittelfeldspieler Stefan Grummel (25) aus disziplinarischen Gründen für Aufregung. Außerdem trainiert Nachwuchsspieler Okan Solak (20) vorerst bei der Reserve. „In einer schwierigen Phase ist es wichtig, hochkonzentriert zu arbeiten“, sagt Trainer Farat Toku (35/Foto).

Als Schlüssel für den erlösenden 2:1-Auswärtssieg beim Schlusslicht der Regionalliga West, Hennef 05, (nach 0:1-Rückstand) sah Toku nicht zuletzt den eintägigen Aufenthalt in der dortigen Sportschule, mit dem sich die Schwarz-Weißen – schon ohne Ex-Kapitän Oppermann und Grummel – auf die wichtige Partie vorbereitet hatten. „Dort haben wir uns auf den Endspurt um den Klassenerhalt eingeschworen, das hat allen gut getan“, so Toku, der mit der Vereinsführung bereits erste Vorgespräche über eine Vertragsverlängerung geführt hat.

Im Derby gegen Rot-Weiss Essen am Samstag ab 14 Uhr „wollen wir die Kulisse mitnehmen und Spaß haben“, setzt Toku seine Mannschaft nicht unter zu großen Druck. Bei den Gästen aus Essen, die im Hinspiel einen 6:0-Kantersieg eingefahren hatten, sitzt Markus Reiter (38) nach dem Rückzug von U 19-Trainer Jürgen Lucas (45) aus beruflichen Gründen erstmals als alleinverantwortlicher Cheftrainer auf der Bank. Reiters ehrgeiziges Ziel: „Wir wollen unseren Aufwärtsstrend fortsetzen und am 14. Mai ungeschlagen in das Pokalfinale gegen RWO gehen.“ Nicht helfen kann dabei Linksverteidiger Patrick Huckle (31), der wegen einer Zerrung für Wattenscheid ausfällt. Offensivspieler Tobias Steffen (22) laboriert noch an den Folgen eines Magen-Darm-Infekts.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Noch Tickets für Weihnachtssingen

Maximal 300 Personen sind am Sonntag im Stadion Niederrhein zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.