Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Heimrecht im FVN-Pokalfinale

RWE: Heimrecht im FVN-Pokalfinale

Verband vergibt Endspiel nach Essen – Live-Konferenz im WDR.

Das Endspiel um den otelo-Niederrheinpokal findet an der Essener Hafenstraße statt. Das teilte der Fußballverband Niederrhein (FVN) den Finalgegnern Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen am heutigen Freitag mit. Ab 14 Uhr werden die beiden Traditionsvereine am Donnerstag, 14. Mai, (Christi Himmelfahrt) den Sieger des Niederrheinpokals und damit die Teilnahme an der DFB-Pokal-Hauptrunde im Stadion Essen ausspielen.

Während RWE durch einen 2:0-Derbysieg über den FC Kray ins Pokalfinale eingezogen war, schaffte Ligakonkurrent Rot-Weiß Oberhausen den Sprung ins Endspiel mit dem gleichen Ergebnis gegen den Drittligisten MSV Duisburg. Beide Klubs hatten sich beim FVN um die Ausrichtung des Endspiels beworben.

Das Duell der beiden Revierklubs wird im Rahmen einer Konferenz mit den weiteren NRW-Pokalfinalspielen am Mittelrhein (Bonner SC gegen FC Viktoria Köln) sowie in Westfalen (Endspielteilnehmer noch offen) vom WDR Fernsehen live übertragen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: Joachim Llambi lost Achtelfinale aus

Am Donnerstag ab 10 Uhr in der Sportschule Duisburg-Wedau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.