Startseite / Pferderennsport / Traben GE: Drei Doppelsieger

Traben GE: Drei Doppelsieger

Je zwei Treffer für Nimczyk, Bot und Bakker – Dubois zweimal Dritter.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen kamen Champion Michael Nimczyk (Willich) sowie die beiden Niederländer Robbin Bot und André Bakker jeweils zu zwei vollen Erfolgen. Nimczyks Hauptkonkurrent im Berufsfahrer-Championat, Thorsten Tietz (Schöneiche), gewann gleichzeitig in Berlin-Karlshorst drei Rennen und führt nun mit 39 Volltreffern vor Nimczyk (35).

Der ehemalige französische Spitzenfahrer Jean-Pierre Dubois griff am Nienhausen Busch zweimal in das Geschehen ein und wurde mit seinen Schützlingen Echauffour und Bohemian Rhapsody jeweils Dritter. Der 74-Jährige Dubois gewann während seiner Laufbahn unter anderem zweimal den Prix d’Amerique in Paris, eines der schwersten und bedeutendsten Trabrennen der Welt.

Weil eine Viererwette nicht getroffen wurde, ergibt sich ein Jackpot in Höhe von 3.403,51 Euro, der beim nächsten Renntag, der traditionellen Großveranstaltung am 1. Mai, ausgespielt werden soll.

Ingesamt fiel der Wettumsatz mit 73.311 Euro bei zehn Rennen erneut recht bescheiden aus. Davon wurden 26.500 Euro auf der Bahn selbst gewettet. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Umsätze in Gelsenkirchen in den ersten vier Monaten pro Rennen um rund 666 Euro zurück (minus 6,98 Prozent).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Straßburg: Feiner Erfolg für Trainer Waldemar Hickst

170:10-Außenseiterin Liora gewinnt 16.000 Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.