Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Krise: Ab in die Klosterpforte!

Schalke-Krise: Ab in die Klosterpforte!

Nach 0:2 in Mainz ist für Europa League-Teilnahme in Gefahr.

Nach der 0:2-Auswärtsniederlage des Bundesligisten FC Schalke 04 beim FSV Mainz 05 zeigte sich S04-Cheftrainer Robert Di Matteo (Foto) unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit genügend Chancen, aber der Anschlusstreffer ist uns nicht gelungen, um wieder ins Spiel zu kommen. Wir hatten 18 Torschüsse. Dennoch war es nicht genug, um zu punkten“, so der 44-jährige Fußballlehrer.

Die „Königsblauen“ haben nun bereits seit sechs Begegnungen keinen dreifachen Punktgewinn einfahren können. In der kommenden Partie gegen den VfB Stuttgart am 2. Mai ab 15.30 Uhr benötigen die Schalker dringend wieder ein Erfolgserlebnis, um nicht Gefahr zu laufen, sich für keinen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Daraus ziehen die Verantwortlichen um Manager Horst Heldt („Wir benötigen eine Trendwende.“) jetzt offenbar die Konsequenzen. Nach MSPW-Informationen werden sich die „Königsblauen“ von Montag bis Donnerstag im Hotel „Klosterpforte“ im ostwestfälischen Marienfeld auf das Stuttgart-Spiel vorbereiten.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen-Trio auf Länderspielreise

Miriam Hils, Beke Sterner und Carlotta Wamser sammeln internationale Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.