Startseite / Fußball / 3. Liga / Arminia: Jetzt „Endspiel“ gegen Holstein Kiel

Arminia: Jetzt „Endspiel“ gegen Holstein Kiel

Nach dem Aus im Halbfinale um den DFB-Pokal.

Beim Drittligisten Arminia Bielefeld richten Spieler und Verantwortliche den Blick nach dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal (0:4 gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg) nach vorn. Am Samstag (ab 14 Uhr) kann der Sensations-Halbfinalist mit einem Sieg gegen den Verfolger Holstein Kiel den wohl entscheidenden Schritt in Richtung 2. Liga machen. „Der Weg ins Halbfinale war der Wahnsinn, aber von Wolfsburg haben wir unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Wir sind enttäuscht, aber das gilt es, schnell abzulegen, denn wir haben ein weiteres Endspiel am Samstag vor der Brust“, so Offensivspieler Christoph Hemlein.

Fabian Klos, mit 20 Treffern besten Torjäger beim Spitzenreiter, sagt: „Ich habe großen Respekt vor den Fans. Die Unterstützung gegen Wolfsburg war unglaublich. Am Samstag wollen wir mit einem Sieg gegen Kiel die Saison weiter in die richtige Richtung treiben.“

Das Fazit von Arminia-Trainer Norbert Meier (Foto) lautete: „Wenn man in einem solchen Spiel und gegen eine solche Mannschaft so früh 0:2 in Rückstand gerät, wird es enorm schwer, wieder zurückzukommen. Aber wir müssen uns nicht grämen. Die Mannschaft hat großes geleistet in dieser Pokalsaison und auch gegen den VfL kein schlechtes Spiel gezeigt. Wolfsburg ist aber nun einmal eine große Mannschaft und ein absolut würdiger Endspielgegner von Borussia Dortmund. Ein großes Kompliment möchte ich noch an die Fans aussprechen, die das Team über 90 Minuten so gefeiert hat, als wenn wir mit zwei, drei oder vier Toren geführt hätten. Diese Unterstützung war klasse.“

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Angreifer Minos Gouras beendet Quarantäne

23-jähriger Offensivspieler steigt bei Saarländern wieder ins Training ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.