Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Köln darf weiter vom Aufstieg träumen

Viktoria Köln darf weiter vom Aufstieg träumen

Nur noch einen Zähler Rückstand auf Tabellenführer Gladbach II.

Der FC Viktoria Köln ist in der Regionalliga West Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II auf den Fersen. Nach einem 3:1 (0:1)-Erfolg bei den abstiegsbedrohten Sportfreunden Siegen in einem Nachholspiel vom 23. Spieltag beträgt der Rückstand der Kölner auf die Fohlen-Reserve nur noch einen Zähler.

Dabei sah es zunächst danach aus, als ob der Gastgeber aus Siegen für eine Überraschung sorgen könnte. Vor 1223 Zuschauern brachte SF-Mittelfeldspieler Konstantin Möllering (31.) seine Mannschaft in Führung. Kurz nach der Pause leitete Viktoria-Mittelfeldspieler Jules Schwadorf (49.) aber die Wende ein. Torjäger Mike Wunderlich (Foto/67.) und der eingewechselte Lukas Nottbeck (81.) drehten die Begegnung zugunsten der Kölner. Für Wunderlich war es bereits der 18. Saisontreffer.

Der FC Viktoria ist nun seit beachtlichen 13 Partien ungeschlagen. Dabei holten die Domstädter 33 von 39 möglichen Punkten. Für die Sportfreunde Siegen ist der Klassenverbleib nur noch theoretisch möglich. Bei noch drei verbleibenden Spielen beträgt der Rückstand auf den letzten Nichtabstiegsplatz acht Punkte.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln U 21: Fortschritte bei Bilal Ksiouar und Jae-hwan Hwang

Verteidiger und Mittelfeldspieler sind zurück im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.