Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Asamoahs „letzte Schicht“ am 14. November

Schalke: Asamoahs „letzte Schicht“ am 14. November

Ex-Nationalspieler verabschiedet sich in der Arena von seinen Fans.

Gerald Asamoah (Foto) hängt die Fußballschuhe an den Nagel: Nach dem letzten Saisonspiel der Schalker U 23 gegen Borussia Mönchengladbach II (Samstag, 23. Mai) beendet der langjährige Publikumsliebling seine Laufbahn. Einmal streift er das S04-Trikot jedoch noch über: Am Samstag, 14. November, tritt Asamoah seine letzte Schicht in der VELTINS-Arena an.

Im Rahmen eines hochkarätig besetzten Duells zwischen den „S04-Allstars“ und den „Asa-Allstars“ wird sich der Vizeweltmeister von 2002 im gebührenden Rahmen von seinen Fans verabschieden. „Das wird eine sehr emotionale Geschichte“, weiß Asamoah. „Ich hatte auf Schalke eine unglaublich schöne Zeit, habe hier viele Freunde gewonnen. Dass ich noch einmal vor diesen sensationellen Fans auflaufen darf, ist ein überragendes Gefühl.“

Entsprechend wird die Besetzung des Abschiedsspiels sein. Bereits zugesagt haben ehemalige Schalker Weggefährten wie Mike Büskens, Kevin Kuranyi oder Lincoln. Aber auch Mitspieler aus der Nationalmannschaft, die an diesem Wochenende kein Länderspiel austrägt, wollen dabei sein. Mit Philipp Lahm wird der Kapitän der aktuellen Weltmeistermannschaft für die „Asa-Allstars“ auflaufen.

Gerald Asamoah spielte von 1999 bis 2010 als Profi für die „Knappen“ und absolvierte in diesem Zeitraum 279 Bundesligaspiele (44 Tore). Der 36-Jährige (geb. am 3. Oktober 1978) ist Schalkes deutscher Rekordnationalspieler (43 Spiele/6 Tore) und kam auf 51 (fünf Tore) Europapokaleinsätze für S04. Mit „Königsblau“ gewann der
gebürtige Ghanaer zweimal den Deutschen Pokal (2001, 2002) und wurde viermal Deutscher Vizemeister (2001, 2005, 2007, 2010).

2012 wurde Asamoah auf der Mitgliederversammlung in die Ehrenkabine, die Schalker Hall of Fame, gewählt. Nach Gastspielen beim FC St. Pauli (2010/2011) und der Spielvereinigung Greuther Fürth (2011 bis 2013) ist er einer der Routiniers in der U 23 der „Königsblauen“.

 

Das könnte Sie interessieren:

3:1 bei RB Leipzig! Bayer 04 Leverkusen neuer Tabellendritter

Wirtz, Diaby und Frimpong lassen Rheinländer im Top-Spiel jubeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.