Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Dr. Felix Brych leitet Pokalfinale

BVB: Dr. Felix Brych leitet Pokalfinale

Schiedsrichter aus München vom Deutschen Fußball-Bund nominiert.

Schiedsrichter Dr. Felix Brych (München) wird das Finale um den DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg am 30. Mai (ab 20 Uhr, live in der ARD und bei Sky) im Berliner Olympiastadion leiten. Mark Borsch und Stefan Lupp werden die Schiedsrichter-Assistenten sein, als Vierter Offizieller wird Robert Hartmann fungieren. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt.

Herbert Fandel, der Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses des DFB und Sportliche Leiter der Elitekommission, erklärt: „Felix Brych hat bewiesen, dass er ein nationaler und internationaler Spitzenschiedsrichter ist. Er hat eine ausgesprochen erfolgreiche Saison hinter sich, mit vielen wichtigen und schwierigen Spielen. Er und sein Team haben sich nach einhelliger Meinung der Schiedsrichterkommission Elite die Nominierung für das DFB-Pokalendspiel 2015 absolut verdient.“

Brych: „Immer eine außergewöhnliche Stimmung im Stadion“

In der laufenden Bundesligasaison war Brych bei 16 Spielen im Einsatz. In der UEFA Champions League leitete er sechs Partien, unter anderem das Hinspiel im Achtelfinale zwischen Manchester City und dem FC Barcelona sowie das Viertelfinalrückspiel zwischen Real Madrid und Atletico Madrid. Für Brych ist das Endspiel in Berlin ein Höhepunkt seiner Karriere: „Als mich Herbert Fandel darüber informiert hat, dass ich das deutsche Pokalfinale pfeifen darf, habe ich mich riesig gefreut. Ich habe schon viele Endspiele auf der Tribüne erlebt, es war immer eine außergewöhnliche Stimmung im Stadion. Ich freue mich, dass ich diese Stimmung jetzt auf dem Platz erleben darf.“

Felix Brych ist seit 1999 Schiedsrichter auf DFB-Ebene, FIFA-Referee ist er seit 2007. Bis heute hat der 39-Jährige 195 Spiele in der Bundesliga geleitet, dazu 94 Partien in der 2. Bundesliga und 23 im DFB-Pokal. Der Jurist hat die deutschen Schiedsrichter bei den Olympischen Spielen 2012 in London vertreten, ebenso bei der FIFA Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Nach der Saison 2012/2013 wurde Brych vom DFB als Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet. Zu den Highlights seiner bisherigen Laufbahn zählt die Leitung des Europa-League-Endspiels zwischen dem FC Sevilla und Benfica Lissabon in Turin am 15. Mai 2014.

Quelle: DFB.de

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.