Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Alemannia will letzte Chance wahren

RL West: Alemannia will letzte Chance wahren

Samstag in Rödinghausen – Viktoria Köln empfängt Bochum II.
Um die letzte Chance auf die Meisterschaft in der Regionalliga West und die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga zu wahren, hilft Alemannia Aachen am Samstag (ab 14 Uhr) in der Partie beim SV Rödinghausen nur ein Sieg. Von den drei Meisterschaftsanwärtern haben die Schwarz-Gelben als Tabellendritter mit 59 Punkten im Vergleich zu Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach U 23 (63 Zähler) und FC Viktoria Köln (62) inzwischen die schlechtesten Karten. Zuletzt verloren die Aachener das Spitzenspiel gegen die Viktoria (0:1).

„Obwohl rechnerisch noch vieles möglich ist, sind unsere Chancen deutlich gesunken. Trotzdem werden wir versuchen, unser Restprogramm so erfolgreich wie möglich zu bestreiten und unsere drei verbleibenden Spiele zu gewinnen“, sagt Alemannia-Trainer Peter Schubert (Foto) im Gespräch mit MSPW.

In der Hinserie hatten sich die Aachener im eigenen Stadion gegen den Neuling aus Rödinghausen 3:0 durchgesetzt. Bis auf Linksverteidiger Roberto Guirino, der sich nach einer schweren Verletzung noch im Aufbautraining befindet und individuelle Einheiten absolviert, stehen Schubert für das Rückspiel alle Spieler zur Verfügung.

Die komplette Vorschau zum 32. Spieltag lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Noch Tickets für Weihnachtssingen

Maximal 300 Personen sind am Sonntag im Stadion Niederrhein zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.