Startseite / Pferderennsport / Galopp Köln: Ullmann-Hengst erfolgreich

Galopp Köln: Ullmann-Hengst erfolgreich

Starke und Minarik gewinnen jeweils drei der neun Rennen.

Der 23:10-Favorit Guiliani, den Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für Schlenderhan-Chef Georg Baron von Ullmann trainiert, gewann auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch am Sonntag mit Jockey Filip Minarik (Köln) die mit 25.000 Euro dotierte Frühjahrs-Meile. Sicher mit einer halben Länge verwies Guiliani den von Jens Hirschberger (Foto) am Mülheimer Raffelberg vorbereiteten Wild Chief (54:10) mit Alexander Pietsch (Köln) im Sattel auf den zweiten Platz. Dritter wurde Felician (116:10) aus dem Trainingsquartier von Ferdinand Leve (Warendorf).

In den beiden Auftaktrennen, die jeweils dem Derby-Jahrgang vorbehalten waren, blieben große Überraschungen ebenfalls aus. Das mit 8.750 Euro dotierte Stutenrennen ging an die überlegene 33:10-Mitfavoritin Anna Katharina, die Markus Klug (Köln-Heumar) für das Gestüt Röttgen trainiert. Im „Irene-Gerling-Memorial“ (5.100 Euro) hatte Invictus (56:10), ebenfalls geritten von Filip Minarik, das bessere Ende für sich, lag am Ende nach Kampf aber nur einen Hals vor dem Klug-Hengst Rabi (59:10).

Überragende Jockeys in Köln waren die Lokalmatadoren Filip Minarik und Andrasch Starke mit je drei Siegen (bei insgesamt neun Rennen). Starke war dabei auch mit dem Schecken Silvery Moon erfolgreich. Es war der erste Sieg des „Indianer-Pferdes“ beim 19. Start.

Über ihren 50. Karriere-Sieg konnte sich Rebecca Danz, die am Stall von Christian von der Recke (Weilerswist) beschäftigt ist, in Dresden freuen. Sie legte sogar noch ihren 51. Erfolg nach.

Der Gütersloher Trainer Andreas Wöhler war in Paris-Longchamp mit Star System in einer mit 70.000 Euro dotieren Prüfung erfolgreich. Der ebenfalls von Wöhler trainierte Wake Forest landete in einem Rennen der höchsten Kategorie in Rom (Dotierung 242.000 Euro) mit Eduardo Pedroza (Ravensberg) auf Rang drei hinter Magic Artist (Trainer: Michael Figge/München).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Straßburg: Feiner Erfolg für Trainer Waldemar Hickst

170:10-Außenseiterin Liora gewinnt 16.000 Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.