Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Nun „Endspiel“ gegen Holstein Kiel

MSV: Nun „Endspiel“ gegen Holstein Kiel

Bei einem Sieg die Norddeutschen wäre der Aufstieg perfekt.

 

 

Drittligist MSV Duisburg hat sich dank des fünften Sieges in Serie (2:0 bei Rot-Weiß Erfurt) ein „Endspiel“ um den Zweitliga-Aufstieg erspielt. Sollte der Tabellenzweite (68 Punkte) am kommenden Samstag ab 13.30 Uhr gegen den direkten Verfolger Holstein Kiel (67 Zähler) gewinnen, stünde die Rückkehr in die 2. Liga bereits einen Spieltag vor dem Saisonende fest. „Ab sofort konzentrieren wir uns auf Kiel. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir auch auf die Kulisse setzen“, so MSV-Trainer Gino Lettieri. Die Duisburger Arena (28.500 Plätze) ist schon ausverkauft.

Gegen Kiel nicht dabei sein wird Tim Albutat. Der Mittelfeldspieler der „Zebras“ handelte sich in Erfurt die zehnte Gelbe Karte ein und fehlt damit gesperrt.

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim: 100.000 Euro für Nachwuchsabteilung

Gönnerfamilie Beetz unterstützt Traditionsklub erneut mit hohem Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.