Startseite / Fußball / 3. Liga / Perfekt: Sven Demandt wird Trainer in Wiesbaden

Perfekt: Sven Demandt wird Trainer in Wiesbaden

Ex-Profi verlässt Gladbacher U 23 Richtung Süden.

Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat einen neuen Cheftrainer verpflichtet: Sven Demandt (Foto) wird – wie von MSPW schon vor einigen Tagen abgekündigt – ab der kommenden Saison 2015/2016 die Rot-Schwarzen trainieren. Der 50-jährige Fußballlehrer und ehemalige Bundesliga-Profi (456 Erst- und Zweitligaspiele für den FSV Mainz, Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen) erhält beim SVWW einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Wir wollen gemeinsam viel bewegen und haben dabei das Ziel, die 3. Liga nach oben hin zu verlassen“, sagt Demandt, der aktuell mit der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach die Tabelle in der Regionalliga West anführt.

Demandt trainiert seit fünf Jahren die Gladbacher U 23. Zuvor war er zwei Spielzeiten für die A-Junioren der „Fohlen verantwortlich. „Ich hatte sieben wunderbare Jahre bei Borussia und habe mich hier immer sehr wohl gefühlt. Daher fällt es mir nicht leicht, den Verein zu verlassen. Genau wie ein Spieler muss man auch als Trainer einen neuen Weg einschlagen, um sich weiterzuentwickeln. Deshalb habe ich mich entschieden, zum SV Wehen-Wiesbaden zu wechseln, um den nächsten Schritt zu gehen“, erklärt der Ex-Profi. „Ich würde mich riesig freuen, wenn wir unsere exzellente Saison mit Rang eins und den damit verbundenen Aufstiegsspielen krönen könnten. Das wäre der perfekte Abschied für mich.“

„Wir sind froh, dass wir mit Sven Demandt einen ambitionierten Trainer für den SVWW gewinnen konnten, der in den vergangenen Jahren nachhaltig und erfolgreich gearbeitet hat. Er war an der positiven Entwicklung von Bundesliga-Profis wie Tony Jantschke, Julian Korb oder Patrick Herrmann maßgeblich beteiligt. Gemeinsam mit Sven Demandt wollen wir unseren eingeschlagenen Weg, für den SVWW eine Mannschaft mit Perspektive zu entwickeln, weitergehen, um in der neuen Saison eine wichtige Rolle zu spielen“, so SVWW-Sportdirektor Michael Feichtenbeiner.

Der zukünftige Cheftrainer des SV Wehen Wiesbaden hatte unter anderem mit Christian Hock, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, U 19-Trainer und zurzeit Interimstrainer beim SVWW, einst mehrere Jahre in Mainz zusammengespielt.

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Angreifer Minos Gouras beendet Quarantäne

23-jähriger Offensivspieler steigt bei Saarländern wieder ins Training ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.