Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ständiges Schiedsgericht weist Aalener Klage ab

Ständiges Schiedsgericht weist Aalener Klage ab

VfR steht damit als erster Absteiger aus der 2. Liga fest.
Die Klage des VfR Aalen gegen den Abzug von zwei Punkten der Deutschen Fußball Liga ist jetzt vom Ständigen Schiedsgericht in Frankfurt abgewiesen worden.

Der VfR hatte in einer mündlichen Anhörung seine Standpunkte dargelegt. „Wir bedauern die Entscheidung, werden diese aber akzeptieren und keine weiteren Rechtsmittel einlegen“, äußerte sich das geschäftsführende Präsidiumsmitglied des VfR Aalen, Carl Ferdinand Meidert.

Damit steht der VfR Aalen als erster Absteiger aus der 2. Bundesliga fest. Aalen hatte gegen eine Lizenzierungsauflage im Bereich der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit verstoßen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Neue Regeln gegen Rostock

Aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sorgt für Umsetzung der „2G“-Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.