Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Köln krempelt Kader um

Viktoria Köln krempelt Kader um

14 Spieler werden den Verein am Saisonende verlassen.

West-Regionalligist FC Viktoria Köln vollzieht am Saisonende einen großen personellen Umbruch. „Unser Kader wird komplett umgekrempelt und ein anderes Gesicht bekommen“, sagt Viktorias Sportlicher Leiter Stephan Küsters (Foto) gegenüber MSPW.

Die Domstädter werden sich von Sebastian Spinrath (SC Wiedenbrück), Marcus Steegmann (Karrierende), Tim Väyrynen (zurück zum BVB II), Malte Nieweler, Masatoshi Hamanaka, Andreas Schäfer, Jannik Löhden, André Dej, Jerome Assauer, Silvio Pagano, Dennis Begas, Jakub Jarecki, Mohamed Dahas und Gaetano Manno (alle Ziel unbekannt) trennen.

„Wir wollen uns zur neuen Saison komplett neu aufstellen und dann wieder angreifen“, sagt Küsters. Dagegen stehen Innenverteidiger Daniel Reiche, Claus Costa, Patrick Koronkiewicz und Lukas Nottbeck kurz vor einer Vertragsverlängerung. „Es fehlen nur noch die Unterschriften.“

Neben Neuzugang Michael Lejan (Alemannia Aachen) wird die Viktoria zur neuen Saison auch die A-Jugendlichen Mehdi Reichert und Dominik Lanius an den Kader heranführen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: SSVg Velbert erwartet MSV Duisburg

TV-Juror u nd -Moderator Joachim Llambi glänzt als „Losfee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.