Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / U 19: Doppelinterview mit Elgert und Nagelsmann

U 19: Doppelinterview mit Elgert und Nagelsmann

Das Duell zweier Trainer-Generationen im Endspiel um den Titel.

Als Norbert Elgert (58/Foto) zu Beginn der Saison 1996/1997 U 19-Trainer beim FC Schalke 04 wurde, da besuchte Julian Nagelsmann (27) noch die Grundschule. Knapp 19 Jahre später stehen sich die beiden erfolgreichen Nachwuchstrainer am Pfingstmontag (ab 20.15 Uhr, live bei Sport1) im Endspiel um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft gegenüber, wenn Elgerts Schalker den Titelverteidiger TSG 1899 Hoffenheim mit Trainer Nagelsmann im Wattenscheider Lohrheide-Stadion empfangen.

Routinier Elgert, der für seine herausragenden Leistungen in der Ausbildung junger Talente wie etwa Manuel Neuer, Mesut Özil, Benedikt Höwedes oder Julian Draxler bereits im Jahr 2014 mit dem DFB-Trainerpreis ausgezeichnet wurde, kann mit den „Knappen“ dabei schon den dritten Deutschen Meistertitel nach 2006 und 2012 einfahren.

„Jungspund“ Nagelsmann, der in wenigen Wochen mit der Ausbildung zum Fußballlehrer beginnen wird, hat dagegen die Chance, seine erst zweite Saison als Hoffenheimer U 19-Trainer auch zum zweiten Mal mit dem nationalen Titelgewinn zu krönen.

Im aktuellen DFB.de-Doppelinterview sprechen Norbert Elgert und Julian Nagelsmann mit dem MSPW-Journalisten Ralf Debat über das bevorstehende Duell zweier Trainer-Generationen, die Favoritenrolle im Endspiel und die Bedeutung des sportlichen Erfolgs für die Ausbildung junger Talente.

DFB.de: Am Montag treffen Sie mit Ihren Mannschaften im Wattenscheider Lohrheidestadion im 47. Endspiel um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft aufeinander. Wie groß ist die Vorfreude?

Norbert Elgert: Bei allen Beteiligten ist die Vorfreude riesig. Vor allem, weil es nach einer durchschnittlichen Hinrunde nicht unbedingt zu erwarten war, dass wir in dieser Saison so weit kommen.

Julian Nagelsmann: Dass wir gleich zu Beginn der Saison das „Projekt Titelverteidigung“ ausgerufen hatten, war schon ein wenig riskant. Schließlich gehört immer auch Glück dazu, es bis zum Finale zu schaffen. Umso größer ist jetzt aber die Vorfreude. Schließlich haben wir jetzt die Chance, die Worte auch wirklich mit Leben zu füllen. Für viele meiner Spieler ist es allerdings das erste Endspiel. Die Anspannung ist schon zu spüren.

DFB.de: Gibt es einen Favoriten auf die Meisterschaft?

Mehr lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

U 19-Spitzenspiel und Derby: Borussia Dortmund empfängt Schalke 04

Gewinner wird die Tabelle in der A-Junioren Bundesliga West anführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.