Startseite / Fußball / Oberliga / Paukenschlag beim WSV: Richter und Weber gehen

Paukenschlag beim WSV: Richter und Weber gehen

Neuer Trainer der „Ersten“ wird Stefan Vollmerhausen.

Paukenschlag beim Oberligisten Wuppertaler SV: Nach dem verpassten Aufstieg hat das Stuhlerücken begonnen. Mit Trainer Thomas Richter, dem das Amt des Teammanagers angeboten worden war, einigte sich der Verein auf eine Vertragsauflösung zum 1. Juli. Sportvorstand Achim Weber (Foto) teilte dem Traditionsklub mit, dass er spätestens zum Jahresende nicht mehr zur Verfügung steht. Eine sofortige Trennung ist nicht ausgeschlossen.

Neuer Trainer wird Stefan Vollmerhausen, der in der abgelaufenen Saison für die U 19 verantwortlich war. In der A-Junioren-Bundesliga gelang der Klassenerhalt.

„Der Fokus beim WSV lag und liegt auf der ersten Mannschaft. Sie ist unser Aushängeschild und Motor für unsere Arbeit. Daher konzentrieren wir uns auf das Thema Fußball und tun alles dafür, die großen Potenziale unserer Spieler noch besser zu nutzen.“ so Alexander Eichner, Sprecher des Vorstandes.

 

Das könnte Sie interessieren:

FVN: Hinweise zum Spielbetrieb unter neuer NRW-Coronaschutzverordnung

Aktuelle Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen bis 21. Dezember gültig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.