Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWO: Dritter Zugang von der Hafenstraße

RWO: Dritter Zugang von der Hafenstraße

Hermes folgt Özkara und Nakowitsch von RWE nach Oberhausen.

West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen bedient sich ein drittes Mal beim Ligakonkurrenten Rot-Weiss Essen. Ab der kommenden Saison wird auch Tim Hermes (Foto) das Trikot der „Kleeblätter“ tragen. Der 23-jährige Außenbahnspieler stand in der abgelaufenen Spielzeit noch bei RWE unter Vertrag und brachte es dort in 32 Liga-Einsätzen auf vier Treffer und sieben Torvorlagen.

Ausgebildet wurde Hermes in der Jugendabteilung von Borussia Dortmund, ehe ihn sein Weg über Aachen und Wiedenbrück an die Hafenstraße führte. Nun setzt er seine Karriere in Oberhausen fort. „Tim ist genau der Spielertyp, der uns auf der linken Seite noch gefehlt hat. Er macht uns dort noch flexibler und weniger ausrechenbar. Er passt sportlich und charakterlich bestens in unser Team“, erklärt RWO-Trainer Andreas Zimmermann. Zuvor hatten bereits mit dem vielseitigen Defensivspieler Kai Nakowitsch und Innenverteidiger Sinan Özkara zwei RWE-Spieler beim Rivalen unterschrieben.

Nick Brisevac wird Oberhausen dagegen verlassen. Der 22-jährige Offensivspieler bat aus beruflichen Gründen um die Auflösung seines eigentlich noch bis 2016 laufenden Vertrages. „Wir hätten gerne mit Nick weitergearbeitet, da er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklungsmöglichkeit angekommen ist. Zusammen mit seiner Familie kam er aber zu dem Entschluss, dass für ihn ab sofort die berufliche Ausbildung im Vordergrund stehen sollte. Daher wollten wir ihm auch keine Steine in den Weg legen“, erklärt der Sportliche Leiter Frank Kontny.

 

Das könnte Sie interessieren:

Elf markante Streifen: Alemannia Aachen stellt Karnevalstrikot vor

Gemeinsames Motto mit Karnevalsverein: „#11Jeckenein11er“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.