Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04 sagt geplante China-Reise ab

FC Schalke 04 sagt geplante China-Reise ab

Ein Grund ist die späte Qualifikation für die Europa League.

Bundesligist FC Schalke 04 hat die Reise nach China im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison abgesagt. Die Pressemitteilung der „Königsblauen“ im Wortlaut:

„Für den FC Schalke 04 ist China ein wichtiger Markt auf dem Weg der Internationalisierung. Mit der Gewinnung der chinesischen Großkonzerne HISENSE und HUAWEI als Sponsoringpartner sowie einer chinesischen Internetseite mit diversen Social-Media-Aktivitäten im Reich der Mitte unterstreichen die Knappen die Bedeutung Chinas.

Trotzdem hat der FC Schalke 04 die geplante Reise der Mannschaft in das Reich der Mitte im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison abgesagt. Aufgrund der späten Direktqualifikation zur Europa League fehlt zeitlich die nötige Planungssicherheit zu einem erfolgreichen Aufenthalt in China Ende Juli. Dazu Marketingvorstand Alexander Jobst: „Aufgrund der zeitlichen Verzögerung in der Planung sind wir zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr überzeugt von einem erfolgreichen und reibungslosen Trip nach China. Absagen von Spielgegnern, fehlende Garantie der landesweiten TV-Übertragung durch das chinesische Staatsfernsehen sowie fehlendes Vertrauen in die verantwortliche Agentur zur Organisation der geplanten Reise führten uns zu der Entscheidung, einen China-Aufenthalt unserer Mannschaft zu vertagen. Eine solche Reise muss top vorbereitet sein und dem Verein überzeugenden Erfolg in diesem für uns neuen Markt garantieren. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen ist das leider nicht möglich. Daher haben wir in Übereinkunft mit unserem Partner HISENSE und der DFL entschieden, dieses Land zu einem späteren Zeitpunkt mit unserer Mannschaft zu besuchen.“

Eine fünfköpfige Delegation des FC Schalke 04 um Marketingvorstand Alexander Jobst hatte bereits im vergangenen Oktober eine mehrtägige Reise nach China zur Intensivierung bestehender Kontakte genutzt.“

Das könnte Sie interessieren:

Horst Eckel: Tiefe Trauer um letzten WM-Helden von 1954

Youngster des Weltmeister-Teams im Alter von 89 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.