Startseite / Fußball / Oberliga / SSVg. Velbert in einem erlesenen Kreis

SSVg. Velbert in einem erlesenen Kreis

Dreistellig treffsicher – Fünf Oberliga-Klubs mit 100 Toren oder mehr.

Von insgesamt 242 Oberligisten schafften es in der abgelaufenen Spielzeit fünf, die magische Marke von 100 Toren zu durchbrechen. Besonders treffsicher präsentierten sich dabei der Brinkumer SV und der Bremer SV aus der Bremen-Liga. Vizemeister Brinkum markierte in 30 Partien mit 119 Treffern ein Tor mehr als der ungeschlagene Meister Bremer SV, der jedoch anschließend den Aufstieg in die Regionalliga Nord verpasste. In der Schleswig-Holstein-Liga sorgte der Tabellendritte SV Eichede für 102 Einschläge im gegnerischen Netz. Dafür benötigte der SVE allerdings 34 Spiele.

Auf exakt 100 Treffer kamen die beiden Meister SSVg. Velbert unter Trainer André Pawlak (Foto) in der Oberliga Niederrhein (34 Spieltage) sowie der TSV Rain/Lech in der Bayernliga Süd (36 Spieltage). Zwar werden in den NOFV-Oberligen Nord und Süd sowie in der Oberliga Westfalen noch jeweils ein Spieltag ausgetragen. Torreichster Verein in diesen drei Ligen ist allerdings der künftige Regionalligist RB Leipzig II mit 79 Treffern. An die 100 Tore-Marke wird also wohl kein weiterer Klub mehr herankommen.

Lesen Sie mehr Oberliga-Meldungen von MSPW auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

FVN: Hinweise zum Spielbetrieb unter neuer NRW-Coronaschutzverordnung

Aktuelle Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen bis 21. Dezember gültig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.