Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: „Roter Teufel“ Heintz kommt

1. FC Köln: „Roter Teufel“ Heintz kommt

U 21-Nationalspieler unterschreibt bei „Geißböcken“ Vertrag bis 2019.
Innenverteidiger Dominique Heintz verlässt den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach 14 Jahren und wechselt zum Bundesligisten 1. FC Köln. Bei den Domstädtern unterzeichnete der 21-Jährige einen Vertrag bis 2019.

Der U 21-Nationalspieler durchlief beim FCK alle Mannschaften von der U 9 bis zur U 19 und fand dann über die U 23 den Weg zu den Profis. Seinen größten Erfolg im Jugendbereich konnte er im Jahr 2011 feiern, als er mit der U 19 die Meisterschaft in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gewann und den Deutschen Vize-Meistertitel errang. Sein Profidebüt für den FCK absolvierte er am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2011/12, als er beim Auswärtsspiel in Hannover eingewechselt wurde. Neben diesem einen Bundesligaspiel lief er in 63 Zweitligaspielen, einem Relegationsspiel und sechs DFB-Pokalspielen für die „Roten Teufel“ auf.

„Mit Dominique bekommen wir einen talentierten, linksfüßigen deutschen Verteidiger“, sagt FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. „Wir sind sicher, dass er hier mit uns gemeinsam die nächsten Schritte in seiner Entwicklung machen kann.“

Dominique Heintz betont: „Ich wollte unbedingt in die Bundesliga und habe mit dem 1. FC Köln den richtigen Verein für diesen Schritt gefunden, denn der FC ist ein Traditionsclub mit großartigen Fans. Vor allem aber hat mich das Konzept der sportlichen Leitung und des Trainerteams überzeugt, auf junge Spieler zu setzen und sie zu fördern.“

Heintz steht im Kader der deutschen U21 für die Europameisterschaft in Tschechien und wird nach Abschluss der EM zum 1. FC Köln stoßen.

Das könnte Sie interessieren:

Für guten Zweck: Rüdiger „Abi“ Abramczik teilt Grünkohl aus

Erlös wird an S04-Sozialinitiative „Schalke hilft!“ gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.