Startseite / Pferderennsport / Galopp: Smith-Stute beweist Stehvermögen

Galopp: Smith-Stute beweist Stehvermögen

Erfolg für Mülheimer Trainerin – Aber Leerlauf im Millionen-Rennen.

Die fünfjährige Galopper-Stute Poulaphouca aus dem Mülheimer Trainingsquartier von Doris-Ursula Smith gewann am Sonntag auf der Rennbahn im französischen Straßburg eine mit 18.000 Euro dotierte Prüfung über die Marathondistanz von 3.800 Metern zum Totokurs 47:10. Die Siegprämie für Poulaphouca beträgt 8.640 Euro.

Bereits am späten Samstagabend war die sechsjährige Stute Si Luna, die William Mongil ebenfalls in Mülheim vorbereitet, auf der Bahn in Lyon in einer Meilenprüfung um 27.000 Euro auf Rang drei gelandet. Als Prämie wurden 4.050 Euro gezahlt.

Chantilly: Keine Preise für Hofer und Schiergen

Keine Rolle spielten dagegen die deutschen Hoffnungen am Sonntag im Prix de Diane in Chantilly, dem mit einer Milion Euro dotierten Stuten-Derby in Frankreich. Peter Schiergens Nightflower (Andrasch Starke/beide Köln) kam als Achte über die Linie, die von Mario Hofer trainierte Moonee Valley (Ioritz Mendizabal) landete auf Rang 17 und wurde damit Letzte. Beide deutschen Pferde waren allerdings auch als große Außenseiter ins Rennen gegangen. Der Sieg ging an die 181:10-Außenseiterin Star of Seville, die von Jockey-Legende Frankie Dettori geritten wurde.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Fünfjähriger Hengst Wildfang siegt in Le Mans

Bolte-Schützling lässt als 36:10-Favorit nichts anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.