Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Düsseldorf: Sascha Rösler bald offiziell Teammanager

Düsseldorf: Sascha Rösler bald offiziell Teammanager

Ex-Profi nach erfolgreicher Umschulung ab 1. Oktober im Amt.

Sascha Rösler (auf dem Foto in der Mitte zwischen Sportdirektor Rachid Azzouzi/links und Vorstandsvorsitzenden Dirk Kall) bleibt dem Zweitligisten Fortuna Düsseldorf erhalten. Der Ex-Profi, der in den letzten zwei Jahren beim Traditionsverein aus Flingern erfolgreich eine Umschulung absolviert und in diesem Rahmen bereits organisatorische Aufgaben rund um die Profimannschaft übernommen hatte, wird ab dem 1. Oktober dieses Jahres offiziell Teammanager der Rot-Weißen.

Nach dem Aufstieg in die Bundesliga war Rösler noch einmal zu Alemannia Aachen gewechselt, wo er jedoch nach einem Kreuzbandriss seine aktive Laufbahn beenden musste. Im Anschluss entschied sich der einstige Offensivakteur zu einer Umschulung im Rahmen eines Studiums. Für diese kehrte er zu Fortuna Düsseldorf zurück und bekam dabei Einblicke in verschiedene Bereiche. Sein Schwerpunkt lag dabei auf organisatorischen Tätigkeiten rund um den Lizenzspielerkader.

Nach erfolgreicher Umschulung wird Rösler ab 1. Oktober dieses Jahres den Posten des Teammanagers übernehmen. Dabei wird er alle organisatorischen und administrativen Aufgaben rund um die Profimannschaft übernehmen. Darunter fallen unter anderem die Planung und Umsetzung von Trainingslagern, Testspielen und Auswärtsfahrten sowie die Koordination offizieller Termine der gesamten Mannschaft oder von Einzelspielern.

Sascha Rösler: „Auch wenn ich in meiner aktiven Laufbahn nur zwei Jahre lang für die Fortuna gespielt habe, hat diese Zeit einen bleibenden Eindruck in meinem Leben hinterlassen. Deshalb wird Fortuna Düsseldorf für mich immer ein besonderer Verein bleiben. Ich bin dem Club sehr dankbar, dass er mich im Rahmen meiner Umschulung so tatkräftig unterstützt hat und mir nun sogar eine Anschlusstätigkeit ermöglicht.“

Dirk Kall, Vorstandsvorsitzender: „Sascha Rösler ist für die Fortuna eine absolute Identifikationsfigur. Wir sind sehr glücklich, einen Typen wie ihn auch in den kommenden Jahren weiterhin im Funktionsteam der Fortuna zu haben. Schon im Rahmen seiner Umschulung war er ganz nah an der Mannschaft, sodass ihm die Aufgaben eines Teammanagers bereits vertraut sind. Er hat gezeigt, dass er eine Bereicherung für das Trainer- und Funktionsteam ist.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf verliert bei Adam Bodzeks Jubiläum

Ganz spätes 0:1 im Heimspiel gegen 1. FC Heidenheim 1846.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.