Startseite / Pferderennsport / Galopper-Derby ohne Favorit Quasillo

Galopper-Derby ohne Favorit Quasillo

Wöhler-Schützling seit 14 Tagen durch Hufprellung gehandicapt.

Der dreijährige Hengst Quasillo, der als Favorit für das 146. Deutsche Galopper-Derby in Hamburg-Horn galt, wird am 5. Juli nicht dabei sein können. Das gab das Gestüt Fährhof bekannt. Grund sei eine Hufprellung, weswegen der von Andreas Wöhler (Gütersloh) trainierte Hengst schon seit zwei Wochen keine optimale Vorbereitung hatte.

„Diese Entscheidung fällt uns natürlich sehr schwer, aber wir informieren die Öffentlichkeit bewusst schon heute, damit alle Fans und Wetter ihre Dispositionen zeitig treffen können“, heißt es in einer Pressemitteilung des Gestüts Fährhof.

„Die Vorbereitung für ein Rennen wie das Derby muss optimal sein“, wird Racing Manager Simon Stokes in der Pressemitteilung zitiert.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Fünfjähriger Hengst Wildfang siegt in Le Mans

Bolte-Schützling lässt als 36:10-Favorit nichts anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.