Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE macht Rehhagel zum Ehrenmitglied

RWE macht Rehhagel zum Ehrenmitglied

Auszeichnung für Trainer-Legende und Mitglied der Jahrhundertelf.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen wird eine Ikone des Traditionsvereins und des deutschen Fußballs auszeichnen. Bei der RWE-Mitgliederversammlung am Sonntag, 28. Juni, ab 11 Uhr in der Messe Essen soll der gebürtige Essener Otto Rehhagel (76/Foto) nach MSPW-Informationen zum neuen Ehrenmitglied der Rot-Weissen ernannt werden. Er würde damit unter anderem in einer Reihe stehen mit den Spielern der Pokalsieger- und Meistermannschaften von 1953 und 1955 sowie mit RWE-Idol Willi „Ente“ Lippens und dem brasilianischen Weltstar Pelé.

Seine aktive Karriere startete Otto Rehhagel einst bei TuS Helene Altenessen, landete über die Stationen bei Rot-Weiss Essen und Hertha BSC später beim 1. FC Kaiserslautern, für den der Verteidiger insgesamt sechs Jahre spielte. Von den RWE-Fans wurde er 2007 in die „Mannschaft des Jahrhunderts“ gewählt.

Für viel Furore sorgte Rehhagel auch als Trainer. Mit dem SV Werder Bremen und dem 1. FC Kaiserslautern wurde er insgesamt dreimal Deutscher Meister, gewann mit Bremen außerdem 1991 und 1994 den DFB-Pokal sowie 1992 den Europapokal der Pokalsieger. Sein größter Erfolg war jedoch der Gewinn der Europameisterschaft 2004 mit dem krassen Außenseiter Griechenland (Foto), den „Rehhakles“ von 2001 bis 2010 betreute. Damit wurde er endgültig zur Trainer-Legende. Mit Ehefrau Beate wohnt Otto Rehhagel seit vielen Jahren wieder in Essen. Sohn Jens ist Nachwuchsleiter beim Bundesligisten Hannover 96.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: SSVg Velbert erwartet MSV Duisburg

TV-Juror u nd -Moderator Joachim Llambi glänzt als „Losfee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.