Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Droht Boateng die Tribüne?

Schalke 04: Droht Boateng die Tribüne?

Interessenten wollen keine Ablöse zahlen – Joel Matip bleibt.

Die Suche nach einem neuen Verein für Kevin-Prince Boateng (Foto) vom Bundesligisten FC Schalke 04 geht weiter. Nun droht dem freigestellten Mittelfeldspieler nach Angaben der „Bild“-Zeitung sogar ein Jahr auf der Tribüne. Grund: Die Gelsenkirchener wollen für den 28-Jährigen eine Ablösesumme in Millionen-Höhe. Die Interessenten AC Mailand (Italien) und Galatasaray Istanbul (Türkei) sind aber offenbar nicht bereit, überhaupt eine Ablöse zu zahlen. Die Schalker Verantwortlichen seien im Falle einer Nicht-Einigung bereit, den ghanaischen Nationalspieler ein Jahr bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit auf die Tribüne zu setzen.

Innenverteidiger Joel Matip wird dagegen wohl auf Schalke bleiben. Der 23-Jährige lehnte laut „Bild“ ein Angebot des englischen Erstligisten Newcastle United ab. Außerdem stehe der Transfer von Junior Caicara (26) vom bulgarischen Meister PFK Ludogorets Razgrad kurz vor dem Abschluss. S04-Manager Horst Heldt müsse mit dem Rechtsverteidiger nur noch die letzten Vertragsdetails klären.

 

Das könnte Sie interessieren:

UEFA bestätigt: Kerem Demirbay noch zwei Spiele gesperrt

28-Jähriger darf erst wieder im Achtelfinal-Rückspiel eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.