Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Unzertrennlich: „Asa“ und Schalke 04

Unzertrennlich: „Asa“ und Schalke 04

Publikumsliebling wird Klub-Repräsentant und Jugend-Trainer.

Bundesligist FC Schalke 04 hat mit Gerald Asamoah ein „Urgestein“ weiter an den Verein gebunden. Die Fußballschuhe hat der Publikumsliebling zwar in der letzten Saison bei der Zweitvertretung in der Regionalliga West an den Nagel gehangen, bleibt aber nun dem S04 auch abseits des Rasens erhalten. Künftig wird der 36-Jährige die „Königsblauen“ als Klub-Repräsentant vertreten. Zudem übernimmt er den Posten des Co-Trainers bei der U 15. „Wir freuen uns sehr, dass Gerald dem Verein weiterhin erhalten bleibt“, erklärt Marketing-Vorstand Alexander Jobst. „Kaum jemand lebt und versteht Schalke so wie Asa.“

Als Spieler absolvierte der gebürtige Ghanaer zwischen 1999 bis 2010 insgesamt 279 Bundesliga-Spiele für Schalke und erzielte dabei 44 Tore. Im Europapokal kommt er auf 51 Einsätze und fünf Treffer. Mit den Gelsenkirchenern gewann der Angreifer 2001 und 2002 den DFB-Pokal. Zudem ist er mit 43 Partien (sechs Tore) immer noch Schalker Rekordspieler im Trikot der deutschen Nationalelf, mit der er 2002 Vize-Weltmeister und 2006 WM-Dritter wurde.

Das könnte Sie interessieren:

UEFA bestätigt: Kerem Demirbay noch zwei Spiele gesperrt

28-Jähriger darf erst wieder im Achtelfinal-Rückspiel eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.