Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Kölner Lukas Podolski geht in die Türkei

Ex-Kölner Lukas Podolski geht in die Türkei

Wechsel zum Erstligisten Galatasaray Istanbul perfekt

Lukas Podolski wechselt vom englischen Spitzenklub Arsenal London in die erste türkische Liga. Beim Rekordmeister Galatasaray Istanbul unterschreibt der Publikumsliebling des Bundesligisten 1. FC Köln, der in der Jugend der Domstädter ausgebildet worden war und von 2004 bis 2007 sowie zwischen 2009 und 2012 für den „Effzeh“ gespielt hatte, einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Dort soll er nach Angaben der „BILD“ jährlich knapp fünf Millionen Euro netto verdienen. Galatasaray überweist für den Transfer vier Millionen Euro nach England.

In der Rückrunde war „Poldi“ an den italienischen Erstligisten Inter Mailand ausgeliehen. Dort kam der 30-jährige Offensivspieler 17 Mal zum Einsatz. Dabei erzielte er einen Treffer und bereitete drei weitere Tore vor.

Das könnte Sie interessieren:

Horst Eckel: Tiefe Trauer um letzten WM-Helden von 1954

Youngster des Weltmeister-Teams im Alter von 89 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.