Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Oberhausen: Sorgen um Paul Voß

Oberhausen: Sorgen um Paul Voß

Erneute Probleme am Mittelfuß – Kapselriss bei Kai Nakowitsch.

West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen bangt um Innenverteidiger Paul Voß. Der 21-jährige Verteidiger klagte nun im Training erneut über Probleme am Mittelfuß. Ein kompletter Bruch, wie ihn sich der Deutsch-Niederländer in der letzten Saison zugezogen hatte, konnte aber noch nicht bestätigt werden. In weiteren Untersuchungen wird jetzt festgestellt, wie lange die „Kleeblätter“ auf den Defensivspezialisten verzichten müssen.

Bei Neuzugang Kai Nakowitsch (Foto/rechts, zuvor Rot-Weiss Essen) gibt es dagegen bereits eine genaue Diagnose. Der 20-jährige Mittelfeldspieler war im Testspiel gegen den Drittligisten SC Fortuna Köln (1:0) ohne Einwirkung des Gegners umgeknickt und danach ausgewechselt worden.

Bei einer Untersuchung stellte sich jetzt heraus, dass Nakowitsch sich „nur“ einen Kapselriss im Sprunggelenk zugezogen hat und der Bandapparat nicht beschädigt wurde. Der gebürtige Essener wird der Mannschaft vom Niederrhein dennoch einige Wochen fehlen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Zwangspause für Maik Odenthal

29-jähriger Mittelfeldspieler hat sich Muskelfaserriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.