Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Durchatmen vor Leiwen-Trip

Fortuna Köln: Durchatmen vor Leiwen-Trip

Koschinat-Kicker legen vor Trainingslager im Moseltal kurze Pause ein.

Ungewöhnliche Maßnahme von Uwe Koschinat, Trainer des Drittligisten SC Fortuna Köln.: Nach zuletzt vier Testspielen innerhalb von nur fünf Tagen legen die Domstädter in dieser Woche eine Trainingspause ein. Mit individuellen Plänen ausgerüstet, halten sich die Akteure in Eigenregie fit. Am Samstag nehmen die Fortunen das Mannschaftstraining wieder auf, bevor es am nächsten Tag ins Trainingslager nach Leiwen geht. Von Sonntag bis zum folgenden Mittwoch wollen sich die Kölner dort den Feinschliff für den Saisonstart in der 3. Liga holen.

Am Anreisetag steht ab 17 Uhr ein Testspiel gegen Jeunesse Esch aus Luxemburg auf dem Programm. Am Dienstag, 14. Juli, geht es ab 18 Uhr gegen KAS Eupen (Belgien), ehe sich die Fortuna während der Rückreise am Mittwoch ab 18 Uhr in Frechen-Habbelrath mit dem Lokalrivalen 1. FC Köln misst.

Bereits zum dritten Mal in Folge absolviert Fortuna Köln ein Kurztrainingslager in Leiwen. „Das ist ein richtiger Erfolgsfaktor für uns. Wir konnten anschließend immer unsere Ziele erreichen“, sieht Trainer Koschinat eine positive Verbindung. „Die Rahmenbedingungen sind optimal, um sich als Team zu finden. Man ist in den Ferienhäusern eng beisammen und unternimmt viel gemeinsam. Wir können dort aber auch sportlich gut arbeiten. Der Trainingsplatz ist in unmittelbarer Nähe und immer in einem hervorragenden Zustand.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Bouhaddouz-Tor reicht nicht: MSV Duisburg weiter auf Abstiegsplatz

„Zebras“ unterliegen SV Waldhof Mannheim zu Hause 1:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.