Startseite / Pferderennsport / Galopp MH: Volles Haus beim Sparkassen-Renntag

Galopp MH: Volles Haus beim Sparkassen-Renntag

Auf der Bahn am Raffelberg kamen alle auf ihre Kosten.

Temperaturen nahe 30 Grad! Der traditionelle Sparkassen-Familienrenntag kam wieder einmal gut an. Der Sponsor Sparkasse Mülheim an der Ruhr, der Veranstalter, die Aktiven und letztlich die gut 10.000 Zuschauer, die sich am Samstag auf der herrlichen Anlage am Raffelberg wohl fühlten: Alle waren zufrieden. Es war die 19. Veranstaltung mit der heimischen Sparkasse am Raffelberg. Und es war eine der besten, denn der Rahmen stimmte, das Wetter spielte mit. Und nicht zuletzt trugen auch die Wetter zum Gelingen bei. Denn etwas mehr als 160.000 Euro flossen bei acht Rennen durch die Totokassen.

Rennvereins-Vorstandsmitglied Dirk von Mitzlaff, dessen derzeitiges Paradepferd Pas de deux am Dienstag in einem anspruchsvollen und sehr gut besetzten 70.000-Euro-Rennen im französischen Longchamp laufen wird: „Alle sind auf ihre Kosten gekommen.“ Dazu zählte mit Sicherheit auch ein Wetter, der im „Preis der WAZ-Mediengruppe“ die Viererwette getroffen hatte. Sie zahlte mehr als 250.000 Euro auf der Basis von zehn Euro Einsatz.

Zu den Gästen auf der Bahn gehörten auch Ex-Jockey und Trainer Harro Remmert und seine Frau Gisela. Remmert, seit vielen Jahren nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt, ist seit fünf Wochen in der Duisburger Unfall-Klinik, wo er wegen eines Sehnenabrisses an der Schulter operiert worden ist. Als Dank für die gute Betreuung hatten die Remmerts einen Teil des Klinik-Personals zum Besuch auf der Rennbahn eingeladen (Foto).

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Fünf Rennen am Montag auf der Karte

Wallach Mr Blitzer Byd reist mit guter Form ins Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.